Einklang von Off- und Onlinedaten.

Nachgefragt: Drei Fragen an Shahrouz Shirazi, Digital Supervisor Erfolgreiches Geo Marketing basiert auf guten Insights, kreativen Ideen und der gezielten Verzahnung aller uns zur Verfügung stehender Off- und Onlinedaten. Entscheidend ist, dass wir uns beim Media-Mix und der entsprechenden Detailplanung an der fragmentierten Mediennutzung der Menschen auf regionaler Ebene orientieren. Unser Kollege und Digital Supervisor…

Catch me if you can.

Auf den Punkt: Regionale Werbekampagnen vermeiden Streuverluste. Jeder Werbetreibende ist bemüht, Streuverluste so gering wie möglich zu halten. Hier spielt regionales Marketing eine bedeutende Rolle und wird weiter an Relevanz gewinnen – gerade mit Blick auf den Handel. Dabei hat sich der Markt für regionale Medien stark gewandelt. Die Möglichkeiten eine Vielzahl an Daten sinnvoll…

Daten aus dem „Mini Me“.

Smartphones bieten die optimale Datenbasis fürs Geo Marketing.

Kein Kanal bietet für Verhaltensanalysen und Targeting eine so hohe Datenqualität wie das Smartphone, denn als persönliches Gerät wird es nahezu nie von mehreren Nutzern, sondern immer individuell genutzt. Anhand der sogenannten IDFA (Identifier for Advertiser), die als Unique ID für das jeweilige Gerät dient, können zahlreiche Daten miteinander verknüpft werden. Die IDFA bleibt solange konstant, bis das Gerät gewechselt, auf Werkseinstellungen zurückgesetzt oder diese manuell geändert wird. Im Laufe der Nutzung sammeln sich so verschiedenste Daten, die das Profil des Benutzers immer mehr verfeinern. Diese Daten, selbstverständlich anonymisiert, ermöglichen uns eine individualisierte Ansprache beispielsweise mit dynamischen Kreationen.

Kunde, wer bist du?

Ausgesiebt: Geoanalysen auf Basis breiter Datenspektren liefern Erfolg im regionalen Marketing.

In der Informationsflut des Alltags können und wollen Menschen nicht jede Werbung wahrnehmen. Und sie können sie vermeiden. Nur wenn wir verstehen, wie Konsumenten denken, fühlen und handeln und wo sie sich entlang ihrer dynamischen Customer Journey informieren und inspirieren lassen, können wir mit Werbung und Kommunikation erfolgreich sein.

Wir vermessen die Welt.

Im Fokus: Mit Geo Marketing auf Zielgruppenfang.

Da gibt es zwei Männer, beide sind in Großbritannien geboren und aufgewachsen, beide sind verheiratet und haben Kinder in etwa gleichem Alter. Beide sind vermögend und erfolgreich im Beruf, leben nicht mehr mit ihren Ehefrauen zusammen und lieben Urlaub im Alpenraum – und doch können diese „soziodemografischen Zwillinge“ kaum unterschiedlicher sein als Prince Charles und Ozzy Osbourne – oder denken Sie, Sie könnten als Unternehmen diesen beiden Männern mit der gleichen Kommunikation Produkte verkaufen? Ein wundervolles Beispiel, um zu verdeutlichen, wie wenig soziodemografische Daten allein ausreichen, um passgenaue Zielgruppen zu bestimmen.

Von Radio zu Audio

Im Fokus: Wieso Audio allgegenwärtig ist

Sekundenschneller Datenaustausch, Zeitung und Video on demand sowie mobile Mehrwertdienste: Digitale Technologien haben sich längst im privaten und geschäftlichen Alltag etabliert. Der digitale Wandel ist allumfassend, allgegenwärtig und verändert Märkte und Menschen.

Wenn Daten heiraten.

Im Fokus: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

MAGNA prognostiziert im jüngsten Bericht für 2017 einen Anstieg der Ausgaben für programmatische Werbung auf weltweit 30,2 Milliarden Euro. Der Mediaalltag wird zunehmend vom automatisierten Einkauf von digitalem Werbeinventar und der programmatischen Kampagnen-Aussteuerung geprägt.

Ein Effie in Bronze für Durex und die Kampagne #OrgasmsForAll.

In Deutschlands Betten herrscht Flaute. Klar, Sex macht Spaß. Nur nicht jedem und jeder gleich viel. Es ist an der Zeit, dass Gleichberechtigung auch in die deutschen Schlafzimmer Einzug erhält. Mit der Kampagne „#OrgasmsForAll“ schafft Durex (Reckitt Benckiser) Bewusstsein für die bestehende Orgasmus-Ungerechtigkeit. Dafür wurden wir in diesem Jahr mit dem Effie in Bronze in der Kategorie „New New“ ausgezeichnet.