Mediaagentur verantwortet deutschen Markteintritt des schwedischen Unternehmens

 Am 18. Mai startet Rusta im deutschen Markt, zunächst mit einer Filiale in Lübeck. Initiative begleitet den Markteintritt des schwedischen Unternehmens und verantwortet auch zukünftig Mediaberatung, -strategie, -planung und -einkauf. Seit Februar diesen Jahres ist die Top 10-Agentur für den Discounter zuständig, die erste Kampagne läuft gerade in Funk, Print, Out-of-Home und Digital sowie über Direct Mailing, Social Media und Search.

Die Etatvergabe folgte einem Auswahlverfahren, auf Unternehmensseite verantwortete Linda Estenthal, Head of Marketing, den Prozess. „Das Team der Initiative überzeugte mit großer Einzelhandelsexpertise, einer intelligenten Verknüpfung klassischer und digitaler Kanäle sowie einem spannenden hyperlocalen Ansatz“, sagt Estenthal. Gemeinsam mit Initiative zog FCB als Kreativagentur bei Rusta ein. Die Agentur, die ebenso wie Initiative zum Netzwerk der IPG gehört, ist zukünftig für die Kreation zuständig.

Rusta wächst in Deutschland

In Schweden funktioniert das Rusta-Konzept äußerst erfolgreich. 86 Filialen betreibt das Unternehmen dort. Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr habe Rusta seinen Umsatz um 14 Prozent auf 475 Millionen Euro gesteigert, sagte Vorstandschef Göran Westerberg vor einigen Tagen im Handelsblatt. „Wir haben schon vor einigen Jahren erkannt, dass wir ins Ausland gehen müssen um weiter expandieren zu können“, erklärte der Rusta-Chef. Deswegen ist das Unternehmen zunächst nach Norwegen gegangen, wo es 17 Filialen betreibt. Doch weil das Wachstumspotenzial in Skandinavien begrenzt ist, wagt Rusta nun den Sprung nach Deutschland. „Wir hoffen, dass es der Beginn einer langen Liebesgeschichte ist“, so Westerberg. Zunächst konzentriert sich Rusta auf Norddeutschland, eine weitere Filiale ist in Schwentinental (bei Kiel) geplant.

Mehr zu Rusta: https://www.rusta.com/de/

Sie haben Fragen?

Mathias Glatter

Chief Operating Officer (COO)

Mathias Glatter

Chief Operating Officer (COO)