Wir liefern Antworten auf Ihre Fragen.

Zunehmende Digitalisierung, Technologisierung, demographischer Wandel – die Buzzwords unserer Zeit sind nur einige der vielen Einflussfaktoren, denen der Handel in Deutschland sowie in anderen Ländern unterliegt. Konkrete Antworten auf Fragen, wie „Wie tickt der Kunde?“ oder „Was beeinflusst wann sein Kaufverhalten?“, bilden das Fundament Ihres Werbeerfolgs. Wir liefern Ihnen die Antworten. Nutzen Sie unsere Expertise und sprechen uns gern an.

52.800 Online-Interviews wurden im Rahmen der aktuellen „Retail Buying Study“ zum europaweiten Einkaufsverhalten in elf Ländern geführt. In Deutschland nahmen knapp 5.000 Menschen zwischen 18 und 64 Jahren online teil und gaben Auskunft zu ihrem Einkaufsverhalten in zwölf verschiedenen Branchen, unter anderem Bekleidung, Lebensmittel, Beauty oder Reisen. Spannend ist die Studie auch im europäischen Vergleich: So kaufen die Deutschen beispielsweise seltener Lebensmittel, Beauty, Elektrogeräte, Bekleidung und Spielzeug online.

Nicht verwunderlich, aber dennoch gut zu wissen: Die meisten Konsumenten starten ihren Einkaufsprozess online, zwei Drittel sind es. Damit beginnen die deutschen Konsumenten ihren Rechercheprozess im europäischen Vergleich seltener im Netz, kaufen dort aber häufiger. Der einfachere Preisvergleich (62 Prozent) und die gefühlte oder tatsächliche Zeitersparnis (56 Prozent) sind dafür die wichtigsten Gründe. Die Recherche am PC ist immer noch die beliebteste Art der Informationssuche. 70 Prozent recherchieren am PC, 43 Prozent nutzen ihr Tablet oder Smartphone.

 

Ellen Schmitt

Ellen Schmitt

Managing Partner

Ellen Schmitt

Ellen Schmitt

Managing Partner

Sie haben Fragen?