Kulturell verankerte Marken sind resilienter.

Mediastrategie und -planung sind heute mehr, als das Verteilen von Budgets auf die Kanäle X, Y, Z. Darüber hinaus sollte sich Media nicht ausschließlich damit beschäftigen, möglichst präzise ausgewählte Zielpersonen zu erreichen. Maximale Präzision bedeutet zwangsläufig kulturelle Unsichtbarkeit. Das mag im Performancebereich effizient sein, solange genug Kontakte, gemäß der gesetzten Ziele konvertieren. Langfristig zieht es aber den Tod der Marke nach sich.

Strategische Beratung geht bei uns in erster Linie vom Menschen aus. Der steht immer an erster Stelle. An zweiter Stelle steht nicht sein Mediennutzungsverhalten, sondern das kulturelle Umfeld, in dem er sich bewegt. Nicht Kanäle berühren ihn, sondern Themen und Inhalte. Ein Tweet kann genauso viel Wirkung entfalten, wie ein Video, wenn er Teil meiner Kultur ist und mich emotional berührt.

Unsere Beratungsleistung ist der einer Kreativagentur also nicht ganz unähnlich – allein im Ergebnis werden wir keine Kreation erstellen. Unsere Aufgabe ist, die richtigen Partner, die richtigen Botschaften, die richtigen Umfelder und die richtigen Zeitpunkte zu definieren. Im Ergebnis steht eine Kommunikationsarchitektur, die gemäß der gebrieften Ziele, Marken und ihre Botschaften maximal wirksam mit der Lebenswirklichkeit, sprich mit der Kultur von Menschen, verbindet. Probieren Sie es aus. Sprechen Sie uns an.

 

 

 

 

* Bei Nicht-Initiative-Kunden behalten wir uns vor, Anfragen ggf. auf Grund von Wettbewerbskonflikten abzulehnen.

Sie haben Fragen?