Mit Daten ist es ist ein bisschen wie beim Puzzeln. Das einzelne Teil macht erst Sinn, wenn weitere dazu kommen.

Sie wollen Ihre Kunden besser verstehen und erreichen?

Wir helfen Ihnen, aus unterschiedlichsten Datenquellen Insights zu generieren

Das Smartphone liefert für die Verhaltensanalyse der Nutzer und für das Targeting Daten von einer Qualität und Quantität wie kaum eine andere Quelle. Besonders günstig ist dabei, dass jedes Gerät in den meisten Fällen nur von einer Person genutzt. Jeder Besuch in der Oper oder im Schwimmbad lässt sich also eindeutig dem gleichen Menschen zuordnen.

Mehrwert bringt mehr Wert

Mehrwert bringt mehr Wert

Dos und Dont’s in SoLoMo

Die Social-Media-Kommunikation im lokalen Umfeld ist kulturell gesehen besonders anspruchsvoll. Nah am POS ist das Marketing traditionell stark werblich ausgerichtet. Gleichzeitig verlangt Social Media weniger verkäuferische Impulse und ein genaues Gespür für den richtigen Ton am richtigen Ort.

Marketing in Zeiten des „Hier und Jetzt!“

Marketing in Zeiten des „Hier und Jetzt!“

Wie Marken ihre Zielgruppen mit SoLoMo optimal erreichen

Die neue Instant-Mentalität der Deutschen erhöht die Chancen, Kunden schnell zum Kauf zu bewegen und sie an die Marke zu binden, exponentiell. Andererseits kann eine unpassende Kommunikation aber auch prompt das Gegenteil bewirken und der Marke schaden. Der falsche Ton, unklare Informationen oder ein zu werblicher Auftritt, all das kann einreißen, was sich die Marke strategisch mühsam aufgebaut hat.

Eins und eins macht drei

Eins und eins macht drei

Wie können Social, Local und Mobile Marketing voneinander profitieren?

Daniel Marsch, Director Geo Solutions

Social und Mobile wird auch für das Location Based Marketing von Initiative immer relevanter. Wir ziehen aus allen Bereichen eine Menge Daten, die wir miteinander kombinieren. Bewegungsmuster, ebenso wie Informationen über Interessen der Konsumenten, helfen uns dabei, unsere geographischen Werbegebietsdefinitionen zu verfeinern und dem Kunden noch exakter zu empfehlen, wo und wie Werbungbudgets optimal eingesetzt werden.

Kinder brauchen gute Werbung.

Kinder brauchen gute Werbung.

Gute Werbung braucht guten Content und ehrlichen Dialog.

Kinder haben durch Werbung bereits früh in ihrer Entwicklung ersten Kontakt mit Kommunikation von Werbetreibenden. Richtigerweise sind sie aber auch schützenswerte Zielgruppen, weswegen das Kindermarketing strengen gesetzlichen Regelungen und moralischen Grenzen unterliegt.

Kinder wollen erleben, Eltern müssen vertrauen.

Kinder wollen erleben, Eltern müssen vertrauen.

Dos und Dont’s im Kids- und Teens-Marketing.

Kinder und Jugendliche sind die Entscheider von heute und morgen. Daher werden sie auch als Marketingzielgruppen für nahezu alle Unternehmen und Organisationen immer wichtiger. Wenn Sie Kinder und Jugendliche als Zielgruppe für Ihre Produkte oder Ihre Marke ansprechen, müssen Sie Ihre Aktivitäten sorgfältig analysieren, planen und durchführen und vor allem die rechtlichen und moralischen Spannungsfelder beachten.

Werbliche Ansprache junger Zielgruppen

Kinder brauchen Werbekompetenz.

Reines Eltern-Targeting verhindert Markenbindung junger Konsumenten. Immer wieder werden Kinder und Jugendliche in der öffentlichen Diskussion als Opfer von Werbestrategien dargestellt. Dabei kann Werbung, sofern sie den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie den Bedürfnissen von Kindern entspricht, emotionale Orientierung vermitteln. Kinder brauchen diese Orientierung und sie brauchen eine entsprechende Kompetenz, Werbung beurteilen und einschätzten zu können. Nur…

Kinder- und Familienmarketing

Tauchen Sie ein, in die Lebenswelten von Kids und Teens.

Mit „InsightLive“ liefern wir Erfahrungen unserer Zielgruppen in Echtzeit.

Mobile Ethnographie erlaubt uns, direkt in die Lebenswelten und Entscheidungsprozesse von Kindern und Jugendlichen einzutauchen, ohne zu stören. Damit umgehen wir auch Fragesituationen mit jugendlichen Konsumenten, in denen wir nur ansatzweise erfahren, welche Eindrücke, Gefühle und Assoziationen sie einer Marke gegenüber empfinden und in welchen Kontexten sie Produkte sehen und nutzen.

Kinder- und Familienmarketing

Dialog, Content und Themenfokus.

Drei Erfolgsfaktoren im Kinder- und Familienmarketing. 

Werbetreibende prägen, neben Pädagogen und Eltern, unmittelbar die Werbekompetenz von Kindern und Jugendlichen. Welche Erfolgsfaktoren im Kids- und Teensmarketing gelten und welchen Einfluss Media auf den Erfolg hat, diskutierten wir mit unserem Kollegen Henning König, Director Client Services. Drei Faktoren haben sich dabei herauskristallisiert.